Haben Sie Personal, das tatsächlich aber am Standort eines Kunden arbeitet, als ob Sie eine Arbeitsagentur wären, ist Ihr Unternehmen Waadi-konform?

Posted on

Ihr Unternehmen beschäftigt einen oder mehrere Mitarbeiter, die Sie an ein anderes Unternehmen auf der Grundlage eines Arbeitsagenturvertrages oder auf Basis einer Abordnungsvereinbarung oder einer anderen Vereinbarung abtreten. Wenn Sie eine Gebühr erhalten und der Mitarbeiter im Auftrag des anderen Unternehmens arbeitet, muss Ihr Unternehmen den Waadi-Vorschriften entsprechen.

Die Waadi-Vorschriften wurden umgesetzt, um zu verhindern, dass Mitarbeiter ausgebeutet und unterbezahlt werden oder illegal arbeiten.

Sie müssen Ihre Firma bei den niederländischen Handelskammern registrieren und angeben, dass Ihr Unternehmen den Waadi-Vorschriften unterliegt. Wenn Sie keine niederländische Firma haben, aber mit Ihrem ausländischen Unternehmen unter die Waadi-Vorschriften fallen, müssen Sie Ihr ausländisches Unternehmen auch registrieren, um die Waadi-Anforderungen zu erfüllen. Das Ergebnis ist, dass das Gehalt der Mitarbeiter den Mindestanforderungen entspricht, Sozialbeiträge gezahlt werden, Voranmeldungen erfolgen und eine Stipp-Rente vorgesehen wird.

Die Waadi-Vorschriften werden von der Sozialbehörde überwacht und wenn sich herausstellt, dass Sie unter die Waadi-Vorschriften fallen und Sie Sich nicht registriert haben, beträgt die Geldbuße 12.000 EUR pro Mitarbeiter.

Eine Lösung für das oben erwähnte Problem, ist die Nutzung eines Lohnunternehmens. Ein Lohnunternehmen ist Waadi-konform und löst dieses Problem für eine marginale Gebühr im Vergleich zu der Geldbuße. In diesem Zusammenhang empfehlen wir, Dutchpayrolling.nl zu kontaktieren. Mit 250 EUR pro Mitarbeiter und Monat sind Sie Waadi-konform.