Umsatzsteuererklärung

Posted on

Im Oktober muss die Umsatzsteuererklärung für das dritte Quartal abgegeben werden. Wenn Sie vierteljährlich Umsatzsteuer zahlen müssen, ist es sehr wichtig, daß Sie vor Ablauf des Monats Oktober die Steuererklärung abgeben und zahlen. Der fällige Betrag muss spätestens am 31. Oktober auf dem Konto der Steuerbehörde eingehen. Das heißt, wenn Sie am 31. Oktober zahlen, ist das zu spät, da der Wertstellungstag (im System der Bank) der folgende Tag ist. Die Steuerbehörde verhängt dann sehr gerne eine 10%ige Strafzahlung wegen verspäteter Zahlung.

Die Steuerbehörden haben uns heute mitgeteilt, daß sie Unternehmern, die Umsatzsteuer zu zahlen haben, keine Briefe mehr schicken werden, die sie auf ihre Zahlungspflicht hinweisen. Von nun an muss man dies entweder selbst wissen oder, falls man ein Onlinekonto bei den Steuerbehörden eröffnet hat, erhält man anstelle des früheren Briefes ein E-Mail.

Wir können gar nicht stark genug darauf hinweisen, daß der Name des Rechnungsadressaten für die Umsatzsteuerbuchhaltung entscheidend ist. Wenn der Name nicht auf der Rechnung steht oder ein anderer Name als der Ihres Unternehmens auf der Rechnung steht, können Sie die Umsatzsteuer nicht erstattet verlangen. Eine Ausnahme von dieser Regel gilt für Rechnungen bzw. Zahlungsbelege bis zu EUR 100 einschließlich Umsatzsteuer. Darunter können zum Beispiel die berühmtem Zahlungsbelege von Ako, Hema und V&D fallen.