Einkommensteuererklärung 2016

Posted on

Die Einkommensteuererklärung 2016 ist fällig und sehr gerne helfen wir Ihnen dabei.

 

In den Niederlanden ansässige Steuerpflichtige, die im Jahr 2016:

  • Mehr als einen Arbeitgeber hatten
  • Ein privates Unternehmen unterhielten
  • Eine Hypothek auf dem Haus hatten, welches als Hauptwohnsitz eingetragen ist

All jene müssen für das Jahr 2016 eine Einkommensteuererklärung einreichen.

In den Niederlanden ansässige Steuerpflichtige, die:

  • Gebühren für ein Studium oder eine Ausbildung bezahlten
  • 2016 in die Niederlande zugezogen sind

Bei all jenen sollte in Erfahrung gebracht werden, ob eine Steuerrückerstattung möglich ist.

Einkommensteuererklärung 2016
Einkommensteuererklärung 2016

Personen, die nicht in den Niederlanden ansässig sind, die jedoch ein Haus in den Niederlanden besitzen, müssen eine niederländische Einkommensteuererklärung einreichen: die Einkommensteuererklärung für Personen mit Auslandswohnsitz oder das C-Formular

Für Personen, die nicht in den Niederlanden ansässig sind, weil sie die Niederlande im Jahr 2016 verlassen haben, sollte in Erfahrung gebracht werden, ob eine Steuerrückerstattung möglich ist. Die Migrationseinkommensteuererklärung oder das M-Formular.

All die oben aufgeführten Situationen haben eines gemein: Wir würden uns freuen, Ihnen gegen eine feste Gebühr bei der steuerlichen Bürokratie helfen zu dürfen. Unsere Gebühr beträgt 370 EUR, inkl. MwSt. und einschließlich Ihres steuerlichen Partners.

Unsere Gebühr fällt nur dann anders aus, wenn Sie Eigentümer einer Firma sind, welche in die persönliche Einkommensteuererklärung mit eingeschlossen werden soll. Dann beträgt unsere Gebühr 500 EUR ohne Mehrwertsteuer.

Wer ist Ihr steuerlicher Partner?

Ihr steuerlicher Partner ist die Person, mit der Sie:

  • verheiratet sind
  • einen „samenlevingscontract“ haben;
  • zusammen ein Haus besitzen;
  • Kinder zusammen haben;
  • zusammen in der Rentenpolice aufgeführt sind.

Jede andere Situation stellt keine fiskalische Partnerschaft im Sinne der Einkommensteuerberechnung dar.

30%-Regelung und die US-Steuervereinbarung

Wenn Sie zu den Glücklichen gehören, die die 30%-Regelung anwenden können und Sie außerdem die US-amerikanische Staatsangehörigkeit bzw. eine Green Card besitzen, können Sie sich dazu entschließen, als nicht in den Niederlanden ansässiger Steuerzahler behandelt zu werden.

Der Status eines nicht in den Niederlanden ansässigen Steuerzahlers bedeutet für Sie, dass Sie Ihre weltweiten Vermögenswerte in Box 3 NICHT angeben müssen. Nicht einmal Ihr niederländisches Bankguthaben. Dasselbe gilt für Ihren steuerlichen Partner.

Dies gilt für alle Personen, die die 30%-Regelung anwenden können. Doch wenn Sie die US-amerikanische Staatsbürgerschaft oder eine Green Card besitzen, erhalten Sie einen zusätzlichen Vorteil:

Sie können Ihre im Ausland verbrachten Arbeitstage abziehen

Dies ist durch das US-Nationalitätsprinzip des US-amerikanischen Steuersystems möglich. Jede Person, die die US-amerikanische Staatsangehörigkeit oder eine Green Card besitzt, muss eine US-Steuererklärung einreichen, unabhängig davon, wo sie lebt. Indem Sie sich dazu entschließen, als nicht in den Niederlanden ansässiger Steuerzahler betrachtet zu werden, schlagen Sie dem US-Finanzamt ein Schnippchen. Wenn Sie Ihren steuerlichen Wohnsitz nicht in den Niederlanden haben, und auch sonst nirgends, dann müssen Sie ihn in den USA haben.

In diesem Fall macht Sie der von Ihnen gewählte ausländische Steuerstatus zu einem nicht in den Niederlanden ansässigen Steuerzahler, der in den Niederlanden lebt. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihre im Ausland geleisteten Arbeitstage abzuziehen. Die sich daraus ergebende Steuerrückerstattung muss in der Einkommensteuererklärung in den USA angegeben werden. Wir müssen sicher nicht erst erwähnen, dass diese Steuersätze für Sie sehr viel günstiger sind als die in den Niederlanden. Daher stellt dies eine sehr gute Möglichkeit dar.

Wir freuen uns, Ihnen auch bei diesem Thema behilflich sein zu dürfen. Übrigens ist dieser Service in der festen Gebühr von 370 EUR mit enthalten.